Kenn Dein Limit: Peers unterwegs in Deutschland

06 Mar
Intro image

Fast 14.900 Jugendliche landeten 2017 in Deutschland wegen Alkoholmissbrauchs im Krankenhaus. Um mit Jugendlichen direkt vor Ort über Risiken des Alkoholkonsums zu sprechen, sind junge Erwachsene der Jugendkampagne "Alkohol? Kenn dein Limit." auch in diesem Jahr wieder deutschlandweit im Einsatz.

Alkohol? Kenn dein Limit. will Kinder und Jugendliche vor überhöhtem Alkoholkonsum bewahren und ihr Gesundheitsbewusstsein stärken. Die größte deutsche Präventionskampagne wird von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und dem PKV-Verband gefördert.

Was machen Peers?

Peers sind junge Erwachsene im Alter von 18 bis 24 Jahren. Sie sollen in Gesprächen Jugendliche motivieren, ihr Trinkverhalten kritisch zu hinterfragen und gegebenenfalls zu ändern. Mehr als 40 Peers engagieren sich jedes Jahr für die Kampagne und haben im vergangenen Jahr rund 30.000 Gespräche geführt. Bevor die Peers deutschlandweit zum Einsatz kommen, erhalten Sie eine ausführliche Schulung zum Thema Alkohol. So sind sie fit für die Fragen der Jugendlichen. Gesprochen wird über Alkoholkonsum, über mögliche Risiken und mögliche Folgen. Natürlich sind Peers nicht allein, sondern meist zu zweit unterwegs. Wir waren mit zwei Peers auf dem Alexanderplatz und haben sie bei ihrer Arbeit gefilmt: www.pkv.de

"Bei unseren Einsätzen fällt die Kontaktaufnehme zu den Jugendlichen in der Regel leicht.", freut sich Peer Laura Fankhänel. "Das Gespräch auf Augenhöhe kommt bei der Zielgruppe an – eine gute Grundlage, um auch ernste Themen wie das Komasaufen anzusprechen."

"Das Peer-Angebot ist ein gutes Beispiel dafür, wie sinnvoll es ist, Gleichaltrige in Themen der Prävention und Gesundheitsförderung zu schulen. Es ist erstaunlich, wie offen Jugendliche für Präventionsbotschaften sind, wenn sie ihnen von Gleichaltrigen dort vermittelt werden, wo sie sich normalerweise aufhalten. Als Förderer der BZgA ist der Privaten Krankenversicherung Lebenswelt-Orientierung besonders wichtig. Aus unserer Sicht sind Peer-Einsätze ein idealer Weg, die Zielgruppe mit dem Thema direkt zu konfrontieren." betont Dr. Florian Reuther, Direktor des PKV-Verbandes.

Wo sind Peers im Einsatz?

Zur Unterstützung der Kampagne "Alkohol? Kenn dein Limit." werden jedes Jahr engagierte Peers gesucht, die Jugendliche in Gesprächen und Diskussionen zum Nachdenken über ihren Alkoholkonsum bewegen wollen. Wäre das was für Dich? Dann kannst Du Dich hier informieren und bewerben: www.kenn-dein-limit.info/wer-sind-die-peers .

Seit Januar sind die "Alkohol? Kenn dein Limit."-Peers wieder bundesweit und in den kommenden Monaten auf Musikfestivals, Sportveranstaltungen, in Innenstädten und bei Stadtfesten unterwegs. Termine findest Du hier: www.kenn-dein-limit.info/tour-termine

Kennst auch Du jemanden im Gesundheitswesen, dem Du Danke sagen möchtest? Schreib uns seine Geschichte an: dankesagen(at)pkv(dot)de.