Wettbewerb stärkt das Gesundheitssystem

Der Wettbewerb von Gesetzlicher und Privater Krankenversicherung ist eine zentrale Voraussetzung für das hohe Niveau des deutschen Gesundheitssystems. So sind Leistungskürzungen in der GKV nur schwer durchzusetzen, weil es die private Konkurrenz mit garantierten Leistungen gibt, die nicht eingeschränkt werden können. Schließlich werben beide Systeme mit ihren Angeboten um das Vertrauen der Versicherten. Und auch die Überführung des medizinischen Fortschritts in die Regelversorgung wird durch das Nebeneinander der beiden Versicherungssysteme beschleunigt. Denn ihr Wettbewerb erzeugt einen ständigen Anreiz, mit neuen Leistungen des anderen mitzuhalten. Ein funktionierender Wettbewerb sorgt damit für eine permanente Verbesserung des gesamten Gesundheitssystems. Wir haben mit Menschen gesprochen, die es wissen müssen. Mit Ärzten und Pflegern, die sich täglich um unsere Gesundheit kümmern.

Auf zwei Säulen steht man besser

Der für Deutschland typische Systemwettbewerb von Gesetzlicher und Privater Krankenversicherung ermöglicht ein besonders hohes Niveau der Versorgung für alle Patienten. Beide Versicherungssysteme tragen ein gemeinsames medizinisches Versorgungssystem für alle Bürger.

Facharzt Holger kann sich bei der Behandlung von seinen Krebspatienten immer auf sein Team verlassen.

Mehr erfahren

Ohne die PKV hätten wir ein Problem, Innovationen durchzusetzen. Weil das doch die Möglichkeit ist, ein neues Therapie- oder Diagnoseverfahren auf den Markt zu bringen: Dadurch, dass man das bei Privatpatienten sofort anwenden kann, ohne dass man sich Gedanken machen muss ‚Wird das bezahlt oder nicht?‘. Ich glaube, das fördert die Innovation.

Mehr als 5 Millionen Menschen arbeiten täglich für unsere Gesundheit

Das Gesundheitssystem ist einer der größten Wirtschaftsfaktoren Deutschlands. Über 5 Millionen Menschen sind in der Gesundheitswirtschaft beschäftigt – das ist jeder achte Arbeitsplatz in Deutschland. Änderungen im Gesundheitssystem betreffen damit viele Millionen Menschen existenziell.

OP-Pfleger Uwe organisiert die Arbeitseinsätze einer Abteilung mit rund 60 Mitarbeitern.

Mehr erfahren

Man hat auf der einen Seite die Gesetzliche Krankenversicherung, wo die Leistungsspektren im Prinzip vom Gesetzgeber vorgeschrieben werden. Und auf der anderen Seite die Privatversicherung, die es ermöglicht, individuelle Versicherungspakete zusammenzustellen. Und die beiden Säulen letztendlich tragen das Gesundheitssystem.

Türöffner für medizinische Innovationen

Die Private Krankenversicherung ist ein Türöffner für medizinischen Fortschritt. Sie macht den Ersteinsatz von medizinischen Innovationen leichter möglich. Das kommt letztlich allen Menschen in Deutschland zu Gute. Weil alle gesetzlich und privat versicherten Patienten auf ein gemeinsames Versorgungsnetz aus Ärzten, Krankenhäusern und Apotheken zurückgreifen können, besteht ein ständiger Wettbewerbsdruck, bei den Leistungen mit dem konkurrierenden Versicherungssystem mitzuhalten.

Assistenzärztin Silvia möchte genauere Untersuchungen, um den menschlichen Körper noch besser verstehen.

mehr erfahren

Die Leistungen, die die PKV anders bezahlt als die GKV, sind vor allem Leistungen, die noch nicht etabliert sind. Aber genau da ist es ja wichtig, voranzukommen. Ich möchte neue Untersuchungen, ich möchte genauere Untersuchungen, ich möchte den Menschen im Innersten noch mehr verstehen. Und dazu gehört auch der Mut, in solche Sachen zu investieren. Und das tut die PKV mit ihren Leistungen und Möglichkeiten.

danke für unsere gesundheit

Haptsache gesund.
Dafür arbeiten unsere Gesundheitskräfte in Deutschland jeden Tag. Nutze die Gelegenheit und bedanke dich jetzt bei einem Menschen, der sich für deine Gesundheit einsetzt.